Veröffentlichungen

(Für eine vergrößerte Darstellung der Cover klicken Sie bitte auf die Abbildung)

Buch: Genial gescheitert

Genial gescheitert - Ihrer Zeit waren sie weit voraus
dtv premium (Oktober 2012)
240 Seiten
Preis: 14,90 Euro 
ISBN: 978-3-423-24928-7
Von der Kontinentaldrift bis zum Telefon, von der Atomtheorie zum Segelflug: Diverse Erkenntnisse haben sich keineswegs gleich durchgesetzt, sondern sind erst einmal genial gescheitert. Das Buch versammelt Pioniere der Naturwissenschaft und Technik und berichtet vom Schicksal dieser genialen Entdecker und Erfinder. Es beschreibt ihren zähen Kampf gegen die Meinung der Kollegen und ihrer Zeit, ihre Enttäuschung, weil es ihnen nicht gelang, sich zu Lebzeiten durchzusetzen, und ihre erstaunliche Hartnäckigkeit, mit der sie ihre Ideen trotz allem Widerstand weiterverfolgten. Mehr erfahren Sie hier: http://www.dtv.de/buecher/genial_gescheitert_24928.html

Pressestimmen:
Ein hochinformatives, präzise formuliertes Buch, das sich auf umfangreiche Recherchen stützt.
Frankfurter Rundschau 19.12.2012

Thomas Bührke hat in seinem erhellenden, sehr lebendig erzählten Buch einige dieser verkannten Genies - darunter Physiker, Ärzte, Techniker, Geowissenschaftler - versammelt.
Die Welt, 1.12.2012

Aus den Fallgeschichten dieses Bandes kann man ... einiges mitnehmen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.10.2012

Der Autor versteht es, den Leser in die Geschichte zu entführen.
Züricher SonntagsZeitung, 9.12.2012
 
So macht Geschichte Spaß!
MaxPlanckForschung, 3/2012

Es ist spannend zu lesen, mit welcher Verbissenheit Forscher wie Nicoa Tesla oder Ignaz Semmelweis für Ihre Ideen kämpften, trotz der Ablehnung, die ihnen oft entgegenschlug.
VDI Nachrichten, 30.11.2012

Interview mit Dr. Thomas Bührke auf rbb: Bitte klicken

Aristarch
Die Sonne im Zentrum. Aristarch von Samos
Roman der antiken Astronomie
Verlag C.H. Beck (Februar 2009)
Geb., 267 S.
Preis: 16,90 Euro
ISBN: 978-3-406-58249-3
Der Astronom Aristarch von Samos hat im 3. Jahrhundert v. Ch. als Erster behauptet, nicht die Erde, sondern die Sonne stehe im Zentrum der Welt. Er sollte deshalb der Gotteslästerung angeklagt werden. In einem spannend geschriebenen historischen Roman wird die Geschichte dieses genialen Mannes erzählt, der die Kopernikanische Wende fast zwei Jahrtausende vorwegnahm, aber einen aussichtslosen Kampf gegen die traditionellen Vorstellungen seiner Zeitgenossen führte.
Die Griechen waren dem korrekten Weltbild zum Greifen nahe, konnten seine Richtigkeit aber nicht beweisen – so das Fazit dieses Romans der antiken Astronomie, der auch einen Einblick in die anderen Wissenschaften der Zeit – Philosophie, Mathematik, Mechanik, Geschichte und Medizin – gibt. Der Roman schildert das Leben in der damaligen Metropole Alexandria. Der Leser erfährt, wie Gelehrte und Künstler im Museion, dem königlichen „Forschungsinstitut“, dem Museion, arbeiteten. Aristarch gelingen nicht nur aufsehenerregende Entdeckungen – er lernt auch die Liebe kennen und unternimmt eine Reise ins ägyptische Hinterland. Höhepunkt des Romans, der eine faszinierende Epoche zum Leben erweckt, ist  das Streitgespräch Aristarchs mit Kleanthes von Assos über die Wahrheit der heliozentrischen Hypothese. Die bedeutendsten Gelehrten werden entscheiden und der König das Urteil verkünden…

Pressestimmen
Thomas Bührke gehört zu versiertesten Wissenschaftsautoren deutscher Sprache. Sein Experiment, dieses spektakuläre Kapitel der Wissenschaftsgeschichte in Romanform aufzuarbeiten, ist grandios gelungen. Die bloße Aufzählung der historischen Fakten wäre wohl langweilig. Aber so treten die Menschen und ihre Handlungsweise in präzise formulierten Dialogen und in einer packenden Rahmenhandlung sehr plastisch hervor.
Deutschland Radio Kultur, 22.2.2009

Die vollständige Besprechung finden Sie hier: www.dradio.de
Oder hören Sie direkt hier die Audiodatei

Ein Interview mit Thomas Bührke zum "Aristarch von Samos" fand am 20.9.2009 auf SR2 statt. Hier der Mitschnitt: Audiodatei

Ein hoch spannender Roman und gleichzeitig ein Werk über Wissenschaftsgeschichte.
Lausitzer Rundschau, 18.5.2009

Die Spannung resultiert aus dem intellektuellen Streit unterschiedlicher Weltanschauungen.
WDR 5, 24.7.2009

250 Seiten beste Unterhaltung.
Spektrum der Wissenschaft 22.05.2009


Der Autor verwebt in dem Roman gekonnt Fakt mit Fiktion und liefert neben einer Fülle an Details zur griechischen Philosophie und Wissenschaft ein farbenprächtiges und facettenreiches Bild der antiken Welt.
Physik Journal, Mai 2009, 63

In einem unterhaltsamen historischen Roman erzählt Bührke die Lebensgeschichte des genialen Mannes, wie sie hätte ablaufen können. Dabei bedient sich der Autor eines klugen Kunstgriffs, indem er die fiktiven Lebensumstände in direkten Kontext mit den realen Verhältnissen der Zeit setzt. Auf diese Weise lernt der Leser nicht nur eine Menge über die griechische Astronomie, sondern auch über die anderen Wissenschaften der damaligen Zeit, über Philosophie, Mathematik, Mechanik, Geschichte und Medizin.
MaxPlanckForschung 2009, Nr. 1, 90

Ein lesenswertes, kurzweiliges und auf alle Fälle empfehlenswertes Buch.
Sterne und Weltraum, Juni 2009, 100.

Warum Planeten keine Würfel sind Warum Planeten keine Würfel sind
... und andere astronomische Geheimnisse
Herder-Verlag (März 2009)
Geb., 160 S.
Preis: 14,95 Euro
ISBN: 978-3-451-30136-0
Sind schwarze Löcher hohl? Wie viele Galaxien gibt es, und wie viele Arme hat die Milchstraße? Fand der Urknall im Sternbild Chemischer Ofen statt? Und wo ist eigentlich ET zu Hause? Auf leicht verständliche Art und Weise präsentiert das Buch das Spannendste zur Himmelsforschung. Es entführt auf eine Reise mitten hinein ins wunderbare Universum und beantwortet Rätsel und Geheimnisse rund um Urknall und Unendlichkeit. Das Buch wendet sich an Astronomiebegeisterte jedweden Alters. 
Das Buch beschreibt eingangs die Entstehung der Sonne und ihrer Planeten, danach begeben wir uns auf eine Reise durch das Sonnensystem und betrachten anschließend den gestirnten Himmel über uns. Nachdem der Lebenslauf der Sterne der Sterne geschildert wurde, fliegen wir zu den fernen Galaxien, den Welteninseln im Kosmos. Der kosmische Streifzug endet mit der großen Frage nach dem Anfang und Ende der Welt.
 

Lift Off Lift – off. Die Geschichte der Raumfahrt.
Verlag: Berlin-Verlag (2008)
Geb., 287 S.
Preis: 16,90 Euro
ISBN-10: 3-827-05260-2
Pressestimmen
»Trotz der gewaltigen Menge an Stoff, aus dem die Helden und ihre Träume sind, liefert Bührke ein solides, flüssig zu lesendes Stück Raumfahrtgeschichte, erklärt obendrein die technischen Hintergründe und nennt die künftigen Herausforderungen. Das Buch ist zwar für Jugendliche geschrieben, aber Bührkes Motivation überzeugt sicher auch viele Erwachsene: „Die Begeisterung für das Abenteuer, das Entdecken und der Erkenntnisgewinn.«
Bild der Wissenschaft, 5/2008

»Alles in allem ist es ein leichtfüßiger Rundgang durch die Raumfahrtgeschichte. Auch wenn das Buch für Jungastronauten ab 14 Jahre konzipiert wurde, kann es auch älteren Raumpiloten wärmstens empfohlen werden.«
Astronomie heute 4/2008

Albert Einstein Albert Einstein, dtv portrait
Verlag: Dtv, 3. Aufl. (Januar 2004)
Broschiert: 191 S.
Preis: 10,00 Euro
ISBN-10: 342331074X
ISBN-13: 978-3423310741
Pressestimmen
»Der Diplomphysiker Thomas Bührke macht in seinem Buch ›Albert Einstein‹ einen weiteren Versuch, den Lesern Mensch und Idee nahe zu bringen. Sehr lesenswert!«
Dresdener Morgenpost

»Der Autor, der Einstein als ›Surfer auf der Lichtwelle‹ bezeichnet, versteht es jedoch, die komplexen Zusammenhänge zwischen Masse, Energie und Lichtgeschwindigkeit interessant darzustellen und so auch die mathematische Seite von Einsteins genialem physikalischen Gedankengebäude gut verständlich zu erklären.«
Süddeutsche Zeitung

»Die Gedankenexperimente sind so einfach und einleuchtend beschrieben, dass man sich nach der Lektüre des Buches fragt, warum man eigentlich nicht selbst auf die Relativitätstheorie gekommen ist.«
Bild der Wissenschaft

»Die Entdeckung Einsteins, die nicht nur die Astronomie revolutionierte, war und ist umstritten, doch der Autor weist nach, dass Einstein Recht hatte.«
Lehrer und Schule

»Lesenswert. Bührkes chronologisch erzählte Geschichte schafft es, dem Leser den Menschen Albert Einstein nahe zu bringen, wobei er etwas mehr Gewicht auf die wissenschaftlichen Leistungen legt.«
Spektrum der Wissenschaft

»Ein interessantes, leicht lesbares Buch aus der Reihe ›dtv-portrait‹«
Ingrid Emmenecker in der ›BLZ‹

»Thomas Bührkes Kurzbiografie ist gut. Wissenschaftliche Details sind darin sehr gut erklärt.«
Reto Kohler in ›Blick‹, Zürich

»Verständlich und unterhaltsam.«
Jan Kixmüller im ›Tagesspiegel‹

E=mc2 E = mc² – Einführung in die Relativitätstheorie
Verlag: Dtv; 5. Aufl. (Juli 1999)
Broschiert: 131 S.
Preis: 8,50 Euro

ISBN-10: 3423330414
ISBN-13: 978-3423330411
Pressestimmen
»Charakteristisch für die Darstellung ist die Nähe zu Experimenten, Beobachtungen und astrophysikalischen Anwendungen (Gravitationslinseneffekt, Gravitationswellen, Schwarze Löcher). Insgesamt ist die Darstellung verständlich und anschaulich. Eine kommentierte Literaturübersicht rundet das für Leser mit nicht zu großen Vorkenntnissen und ohne theoretische Ansprüche geeignete Buch ab.«
Prof. Dr. Hubert Goenner, Institut für theoretische Physik, Universität Göttingen in Physikalische Blätter

»1920 schrieb die amerikanische Zeitschrift "Scientific American" einen Wettbewerb um die beste populärwissenschaftliche Erläuterung der Relativitätstheorie in maximal 3000 Wörtern aus. 275 Artikel wurden eingebracht. Unmöglich, all dies zu sichten, zu lesen und zu bewerten. Deshalb unser Hinweis auf das gelungene, schmale Bändchen von Thomas Bührke, das im Gegensatz zu den genannten historischen Versuchen auch aktuelle Erkenntnisse und Belege einschließt.«
Buchempfehlung Quarks & Co. (WDR)
 
Sternstunden der Physik Sternstunden der Physik – Von Galilei bis Lise Meitner
Verlag: Beck; 5., Aufl. (September 2003)
Broschiert: 258 S., 12 Abbildungen
Preis: 9,90 Euro
ISBN-10: 3406494935
ISBN-13: 978-3406494932
Pressestimmen
»Der Astrophysiker Thomas Bührke kennt die bedeutenden Momente, in denen Physikern und der Physikerin Lise Meitner ein Durchbruch gelang. Er stellt uns zwölf große Denker vor, ihr Leben und Schaffen.«
E. Endres, Süddeutsche Zeitung

»Es sind die Sternstunden der Physik, die Bührke erzählt, aber indem er den Erzählfaden vor- und zurückspult, entwirft er nicht nur ein nachvollziehbares Forscherporträt, sondern auch das Bild der jeweiligen Wirkungsepoche. Bührke wechselt geschickt zwischen biographischer und populärwissenschaftlicher Erzählung, kombiniert Anekdote und Wissenschaftstheorie.«
S. Sabin, Neue Züricher Zeitung

»Dabei werden nicht nur die großen Momente der Physik, sondern auch die Menschen sichtbar, die oft durch Zufall oder mit viel Intuition zu neuen Erkenntnissen gelangten.«
N. Lossau, Die Welt

»So schließen sich die zwölf Biografien zu einer Forschungsgeschichte der neuzeitlichen Physik zusammen, die dem Leser über die Personen auch das Fach selbst näher bringt.«
P. Köhler, Frankfurter Rundschau.


Sternstunden der Physik ist auch als Hörbuch erschienen:
Hörbuch: Sternstunden der Physik Sternstunden der Physik – Hörbuch
Verlag: Komplett Media (April 2006)
4 Audio-CDs, ca. 270 Minuten
Preis: 29,95 Euro
ISBN-10: 3831260745
ISBN-13: 4014270160742
Hörproben
Isaac Newton, 1643 - 1727
Max Planck, 1858 - 1947
Ernest Rutherford, 1871 - 1937

Sternstunden der Astronomie Sternstunden der Astronomie – Von Kopernikus bis Oppenheimer
Verlag: C. H. BECK oHG (September 2001)
Broschiert: 218 S.
Preis: 9,90 Euro
ISBN-10: 340647554X
ISBN-13: 978-3406475542
Pressestimmen
»Spannend, anschaulich und mit viel Liebe zu biografischen Details über Leben und Werk der großen Forscher. «
bild der wissenschaft, Mai 2002

»Ein Lesebuch mit vielen Zitaten aus Briefwechseln und Zeugenberichten, aus dem sogar belesene Sternenliebhaber noch Einsichten gewinnen.«
arö, DIE WELT, 30.10.2001

»Neben der Darstellung der wissenschaftlichen Leistungen und Auseinandersetzungen werden die betreffenden Biographien behandelt, wobei man mitunter auch bislang unbekannte Details erfährt. Mit Spannung liest man den Abschnitt über die schier endlosen Prioritätsstreitigkeiten zwischen Leverrier und Adams bei der Entdeckung des Planeten Neptun, der mit der „Spitze seiner Feder entdeckt wurde.“ Besonders informativ ist auch der Abschnitt über Julius Oppenheimer.«
A. Zenkert in Sterne und Weltraum
 
Erneuerbare Energie Erneuerbare Energien-
Alternative Energiekonzepte für die Zukunft
Verlag: Wiley-VCH Weinheim (2007)
Th. Bührke, R. Wengenmayr (Hrsg.)
120 S., zahlreiche farbige Abbildungen
Preis: 39,80 Euro
ISBN: 3-527-40727-8
Inhalt
Erneuerbare Energie ist auf dem Vormarsch, die wachsende Zahl von Windkraftanlagen, Solarkollektoren oder Photovoltaikanlagen demonstriert dies eindrucksvoll. Leider sind über regenerative Energien viele Fehlinformationen und irreführende Mythen im Umlauf. In diesem Buch erklären führende Wissenschaftler detailliert und seriös, wie Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft, Wasserkraft, Geothermie, Brennstoffzellen, Aufwindkraftwerke und die Wasserstoffwirtschaft funktionieren.
Die Autoren geben einen profunden überblick über den aktuellen Stand der wichtigsten Techniken, die bereits bedeutende Beiträge zu unserer Energieversorgung leisten – oder in Zukunft leisten können. Jede Technik wird von Autoren vorgestellt, die als Forscher und Entwickler ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind. Das macht dieses Buch zu einer wertvollen und verlässlichen Informationsquelle. Die meisten der insgesamt 15 Beiträge sind ursprünglich in Physik in unserer Zeit erschienen. Sie wurden für diese Ausgabe von den Autoren auf den neuesten Stand gebracht. Sechs Kapitel wurden eigens für dieses Buch verfasst. Der Band kann allen Interessierten als verlässliche, solide Informationsquelle dienen, die auch als Nachschlagewerk funktioniert. Wer es liest, kann kompetent mitreden.


Übersetzungen
  • Planeten – Wanderer im All, K.R. Lang, C.A. Whitney, Springer Verlag, 1993
  • Faszination Weltall, C. Humphrey, Franckh-Kosmos Verlag, 1993.

Außerdem
  • CD ROM: Aha, der Kosmos, Spektrum Akademischer Verlag, 1998
  • CD ROM: Reise zum blauen Planeten, DLR, 2002.
  • Astrophysikbeiträge zum Lexikon der Physik, 5 Bde., Spektrum Akademischer Verlag, 1998-2000
  • „Jenseits der Milchstraße“, Themenheft zum Jahr der Physik 2000; Wiley-VCH, Berlin 2001.
  • „Zeit – Licht – Zufall“, Themenheft zum Einsteinjahr; Wiley-VCH, Berlin 2005.
  • „Adresse: Milchstraße“, Themenheft zum Jahr der Astronomie; Wiley-VCH, Berlin 2009. 
Die Themenhefte sind durch Anklicken des jeweiligen Titels online als PDF-Dokumente auf den Seiten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) abrufbar. (externe Links, Sie verlassen diese Seite)

Redaktionelle Mitarbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Nicht mehr lieferbare Titel
  • Geheimnisvolle Schattenwelt, Franckh-Kosmos, 1997
  • Kosmische Welten, Verlag 2001, 1998
  • Das verschwundene Genie, DTV, 2001 (gem. mit Andreas Loos).

www.buehrke.com